Cyberansagen

Die Cyberansage ist ein Email-Newsflash für Ecole Alumni. An- und abmelden kannst du dich mit einer kurzen Nachricht an cyberansage@ecole.ch oder in der Rubrik Adressänderung.

News

26.02.2018
Die Ecole d'Humanité nimmt aktuell Bewerbungen für das Helfer Programm entgegen

Sende eine E-Mail an ecole@ecole.ch bis am 11. März 2018, um dich zu bewerben.

Kennst du jemanden, der oder die interessiert sein könnte? Bitte teile diese Nachricht!

Danke!

28.03.2017
Die Ecole d'Humanité verkauft Haus am Bach und Haus Sandra

Liebe Ecolianerinnen und Ecolianer

Die Ecole hat den strategischen Entscheid getroffen, den Betrieb mittelfristig auf den Campus zu konzentrieren. Aus diesem Grund wurde beschlossen, die Häuser Urseni, Sandra und am Bach zu verkaufen. Zu einem späteren Zeitpunkt soll dann auf dem Tennisplatz neben dem Westhaus ein neues Haus erstellt werden.

Das Haus Urseni ist bereits verkauft und nun folgen die Häuser Sandra und am Bach. Da bereits vor der offiziellen Bekanntmachung dieser Verkäufe ein grosses Interesse aus dem Ecole-Netzwerk signalisiert wurde, haben wir vorgesehen, vorgängig eine Cyberansage vorzunehmen.

Mit dem Verkauf haben wir die Immobilien Agentur Wiessmann in Meiringen beauftragt. Die Ecole hat in diesem Sinne nichts mit der Veräusserung zu tun, weshalb wir allfällige Interessenten bitten, sich direkt bei Béatrice Wiessmann zu melden. Die Kontaktdaten findet Ihr in den beiliegenden Flyern zu den beiden Häusern.

Herzliche Grüsse
Enrico Simen

10.03.2017
Neue Schulleitung

Liebe Ehemalige und Freunde der Ecole d’Humanité,

Wie einige von Euch möglicherweise bereits erfahren haben, wird Mike May aus privaten Gründen die Ecole auf Ende des Schuljahres 16/17 verlassen. Wir bedauern dies ausserordentlich, können die Beweggründe jedoch nachvollziehen. An dieser Stelle möchten wir Mike May, seiner Frau Noelle Borders und ihren Söhnen Asher, Isaac und Oliver erneut für ihr anhaltendes Engagement und ihre Flexibilität als Familie danken.

Mit dem anstehenden Leitungswechsel hat sich der Vorstand entschieden, die Leitungsstruktur zu verändern: Ab dem kommenden Schuljahr wird die Ecole von einem Dreierteam geleitet, welches sich neu aus Internatsleitung, Schulleitung und Geschäftsführung zusammensetzen wird. Das Leitungsteam wird auch in Zukunft auf die wertvolle Unterstützung der erweiterten Leitung und aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Ecole zählen dürfen.

Mit Michael Schreier (40) hat sich ein langjähriger und erfahrener Mitarbeiter bereit erklärt, ab August 2017 als Internatsleiter und Mitglied der Leitung die Geschicke der Ecole weiter zu gestalten. Michael Schreier war erstmals 1999 und ist seit 2004 erneut in der Ecole tätig. Er hat die Aufgabe als Internatsleiter im Jahr 2009 übernommen und war seither bereits Mitglied der erweiterten Leitung. Michael Schreier verfügt über eine Ausbildung als Lehrer und hat 2010 den Master of Advanced Studies in Schulmanagement an der Pädagogischen Hochschule in Luzern erfolgreich abgeschlossen.

Das Thema des Zusammenlebens in der Ecole hat in den vergangenen Jahren immer mehr an Bedeutung gewonnen und wir möchten mit der Beförderung des Internatsleiters in die oberste Leitungsebene dem entsprechend Rechnung tragen. Wir danken Michael Schreier für seine Bereitschaft, die Ecole mit erweitertem Aufgaben- und Verantwortungsbereich zu führen.

Ab August 2017 wird Katja Maike Braun (45) als Schulleiterin und Mitglied der Leitung die Ecole bereichern. Katja Braun bringt vielfältige Erfahrung im Umfeld einer privaten Internatsschule in Deutschland mit und ist mit reformpädagogischen Grundsätzen vertraut. In den letzten 10 Jahren war sie in verschiedenen Schulen als Mitglied der erweiterten Schulleitung tätig und hat u. a. mit Schülerinnen und Schülern an einem umfangreichen multilateralen Erasmus+-Projekt mit Schulen in Frankreich, Nordirland, Rumänien und Lettland teilgenommen. Nach ihrem Studium der Germanistik und Geographie hat Katja Braun das zweite Staatsexamen abgelegt; ihre beruflichen Qualifikationen hat sie in den vergangen Jahren mit verschiedenen Weiterbildungen kontinuierlich ausgebaut. Katja Braun ist verheiratet und wird von ihrem Sohn Sven auf den Hasliberg begleitet.

Katja Braun wird die Gesamtverantwortung für die akademischen Programme übernehmen und diese in enger Zusammenarbeit mit der didaktischen Leitung Schweizer System, Dr. Elisabeth Wäschenfelder und der didaktischen Leitung Amerikanisches System, Sylvan Levin, weiter entwickeln und führen.

Katja Braun und Michael Schreier werden gemeinsam mit Enrico Simen als Geschäftsführer die Ecole d’Humanité in einer 3er-Leitung führen. Wir sind überzeugt, dass mit Katja Braun, Michael Schreier und Enrico Simen sowie vielen langjährigen und loyalen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Ecole d'Humanité auch im Schuljahr 17/18 in sehr guten und kompetenten Händen liegen wird und freuen uns auf die Zusammenarbeit.

An dieser Stelle möchte ich mich im Namen des Vorstandes und der aktuellen Schulleitung herzlich für die wertvolle Unterstützung von Ehemaligen und Freunden der Ecole d’Humanité bedanken. Wir freuen uns, wenn auch die neue Leitung auf einen angeregten Austausch und Euer Engagement zählen darf.

Herzliche Grüsse,

im Namen des Vorstandes

Judith Wenger